Bauakademie
Bauakademie, Schinkelplatz, Schloss;
Luftbildaufnahme um 1913, bearbeitet von Dialog Design Michael Marschhauser
Bauakademie am Schinkelplatz Foto 1930, © Förderverein und Meßbildanstalt Bauakademie (ausgebrannt), Foto: Jonas Geist - um 1950 - Schau- und Musterfassade (links ), Foto und Bearbeitung: Wolfgang Schoele

Hinweis zur Suchfunktion

Auf jeder Seite der Homepage befindet sich oben rechts ein Suchfeld. Nach Absenden eines eingegebenen Suchbegriffs erscheint eine Maske mit dem gesuchten Begriff und einer Zeile mit einem Dateinamen in roter Schrift. Nach dem Anklicken dieser Zeile wird entweder eine Hompageseite oder eine gesondete Datei aufgerufen, in der sich der Suchbegriff befindet.

Duch Anklicken der  kleinen Abbildungen / Fotos können größere Formate angezeigt werdengeöffnet werden, wenn ein Handsymbol erscheint, nicht jedoch, wenn lediglich ein Pfeil zu sehen ist. 

 

..Der Förderverein Bauakademie bzw. die Errichtungsstiftung Bauakademie vermieten keine Räume in der Simulation der Bauakademie am Schinkelplatz in Berlin Mitte. Dies unternimmt die Firma Global Sunshine Livecommuncation. Details siehe Seite Verschiedenes- bitte hier anklicken -.



Das virtuelle Schinkel-Museum in der ehemaligen Bauakademie

Das Erbe Schinkels - Das Museum in der Bauakademie (bitte anklicken)

 

Die Fotodatenbank des Landesarchivs Berlin steht jetzt teilweise zur Verfügung 

Bitte die Datei durch Anklicken aufrufe

 

Mitgliedschaft des Fördervereins Bauakademie im Bürgerforum Berlin

Übersicht über die Mitglieder. Hier bitte anklicken (P pdf 569)

 

[

Charta für die Mitte von Berlin: 
Aufruf der Planungsgruppe Stadtkern des Bürgerforum Berlin e.V.

Verlorene Mitte
Die Wiedergewinnung der Mitte von Berlin ist eine verständ­liche und notwendige Aufgabe.Sie ist angesichts des seit 2013 rasch heran­wachsenden Humboldtforums auch äußerst drin­gend. Das Projekt der Bundesrepublik Deutschland strebt einen neuartigen Dialog zwischen den Kulturen der Welt an. Dementsprechend muss die Stadt dem kulturellen Großakteur in ihrer Mitte eine selbstgewisse Antwort zur Seite stellen. 
Keine Großstadt Europas hat ihre Mitte im 20. Jahrhundert so oft verloren wie Berlin: durch die flächenhaften Abrisse und die Vertrei­bung jüdischen Lebens vor dem Krieg, durch die Kriegs­zerstörungen und die Aufbauplanungen der 1960er und 1970er Jahre sowie schließ­lich nach dem Mauerfall 1989 durch die Abwicklung der DDR und den Abriss einiger ihrer zentralen Bauten. ................Zum Weiterlesen bitte hier anklicken (P pdf 542)

...